026 - FreiZeit Bernau, competition

Das neue FreiZeit Zentrum Bernau wird durch die behutsame Einbettung in dessen natürliche Umgebung, die Verwendung von traditionellen Bautechniken & ökologischen Materialien und einem Low-Tech Energiekonzept gekennzeichnet.

 

Das Gebäude wird als eine landschaftliche Geste konzipiert, das aus ortsspezifischen Faktoren, wie Blickrichtungen, Topografie, Sonnenverlauf, bestehende Gebäude und funktionale Abläufe geformt wird. Der Maßstab und die Weitläufigkeit der Landschaft verlangt nach einem ein Projekt, das Teil der Kontext wird und sich entlang des Hanges erstreckt. Ein kompaktes, verschlossenes Volumen, welches als ikonische Landmarke verstanden werden kann und versucht die Erhabenheit der malerischen Natur zu übertrumpfen, haben wir versucht auszuschließen.

 

Vom existierenden Gebäudeensemble bleibt das zu erhaltene Volumen von Bergwacht und Musikverein stehen. Diese Entscheidung dient als Leitidee und bildet den Grundstein für die Erweiterung. Die bestehende Satteldachform wird in Richtung Ost und West extrudiert. Dadurch wird das gesamte Raumprogramm wortwörtlich ‘unter ein Dach’ gebracht. Der östliche Teil des Gebäudevolumens biegt sich in Richtung Skilift. Das Volumen folgt so auf eine natürliche Weise dem Verlauf der Topografie, ´umarmt´ den Berg, und kreiert ein gemeinschaftliches ´Herzstück’, welches die verschiedenen Nutzer visuell und räumlich miteinander verbindet. Der Dachform wird durch 2 Einschnitte charakterisiert. Um den Musiksaal ganzjährig mit natürlichem Sonnenlicht zu versorgen, wird neben dem Bestand eine erste Aussparung in die neue Dachhaut geschnitten. Damit für die Bergwacht der Bezug mit der Umgebung hergestellt werden kann, generiert eine große Öffnung in der Dachhaut einen Aufenthaltsbereich, welcher sich im ersten Obergeschoss befindet.


Location 
Bernau, Germany
Status 
Competition 2022
Program 
Restaurant, Ski Lift facilities, Mountain Rescue, Market Hall
GFA 
900 m2
Strucural Engineer 
Die Holzbauingenieure, Titisee-Neustadt
Fire Consultant 
Die Holzbauingenieure, Titisee-Neustadt
Landscape 
Faktorgruen, Freiburg
 0
 1
 2
 3
Back
EN DE NL